Sie sind hier

Gebet in Autos/Zügen

Muhammed F. Bayraktar / 29.01.2019

Frage:

Wie verläuft das Gebet in Autos/Zügen?

Antwort:

Im Namen Allahs. Lob gebührt Ihm. Gebete seien über seinem Gottgesandten und dessen Familie und Gefährten.

Das Stehen ist ein integraler Bestandteil des Gebets, außer für diejenigen, die eine legitime Entschuldigung haben, wie Kranke oder Verletzte. Im Auto sitzen ist keine Entschuldigung und die Person müsste anhalten, aussteigen und das Gebet verrichten. Kann jemand dies jedoch nicht tun, betet er das Gebet im Auto und holt das Gebet danach nach. Die gleiche Regelung gilt für Zugfahrten, doch hier gibt es Ausnahmen. Ist jemand nicht in der Lage während der Zugfahrt zu stehen, da ihm schwindlig wird oder er aufgrund der Erschütterungen nicht stehen kann, muss er sich auf den Boden setzen und das Gebet verrichten. Das Gebet im Sitzen bedeutet, auf dem Boden zu sitzen und alle Bewegungen außer dem Stehen komplett zu verrichten. Solange die Gebetsrichtung ungefähr eingehalten wird (45° Grad Abweichung nach links oder rechts ist bei uns erlaubt), ist dieses Gebet dann auch gültig.

In solchen Fällen sollte immer vorgeplant werden, damit das Zeitfenster für das Gebet eingehalten wird. Wir können hierbei nur das Beste versuchen.

Und Allah weiß es am Besten.

Quelle(n):

  • Seekersguidance

Tags: