Sie sind hier

Wie korrigiert man versäumte Pflichtteile im Gebet?

Shaykh Rami Nsour (Übersetzt von: Yusuf Keskingöz) / 22.06.2015

Frage:

Assalaam alaykum, Ich bete dafür, dass es dir gut geht. In der Maliki Rechtsschule, so war es nach meinem Verständnis, muss man eine gesamte Raka nachbeten, wenn in ihr ein Pflichtteil ausgelassen wurde. Ist das richtig? Zum Beispiel: Wenn jemand in der ersten Gebetseinheit den rukūʿ auslässt, indem er direkt zur Niederwerfung übergeht, gibt es hierbeit irgendeine Möglichkeit diese Gebetseinheit zu korrigieren? Oder wenn eine Person das Ẓuhr Gebet betet und in der dritten Raka bemerkt, dass sie in der ersten Raka den rukūʿ vergessen hat, wie könnte man das korrigieren? Ich freue mich um eine Erklärung. Jazak Allahu khair.

Antwort:

13.02.2014

Das Auslassen eines Pflichtteils im Gebet

Wenn eine Person einen Pfichtteil des Gebets aufgrund von Vergessenheit auslässt, kann sie diesen Teil abhängig davon was und wo etwas ausgelassen wurde nachholen. Die Einzelheiten zu diesen Fällen werden in den Fiqh Büchern behandelt und Ich ermutige jeden dazu diese zu studieren und sich mit ihnen vertraut zu machen. Die gesamte Rakʾa muss nicht notwendigerweise ersetzt werden wenn man einen Pflichtteil auslässt.

Das Auslassen des Rukūʾ

Wenn eine Person es versäumt den rukūʾ auszuführen und direkt in die Niederwerfung (saǧda) geht, so müsste er oder sie zurück zur rukūʾ Position gehen und das Gebet ab dieser Stelle wiederaufnehmen.  Die Person würde dabei nicht direkt in eine aufrechte Position gehen und den rukūʾ ausführen, sondern vielmehr von der Niederwerfung zurück in eine rukūʾ Stellung zurückgehen, sich aufrichten und anschließend in die Niederwerfung gehen. Danach würde die Person das Gebet fortführen und nach dem salām zwei Niederwerfungen [saǧdat as-sahw] machen.

Sich daran Erinnern einen rukūʾ von einer vorhergehenden rakʿa verpasst zu haben

Wenn sich eine Person in einer rakʿa befindet und sich daran erinnert einen Pflichtteil in einer zuvorigen Gebetseinheit ausgelassen zu haben, welche nicht mehr zugeordnet werden kann, so würde man die gesamte rakʿa  mit dem augelassenen Teil als gelöscht betrachten. Wenn der ausgelassene Teil in der ersten rakʿa war, so würde die zweite zur ersten werden und die dritte zur zweiten. Die Person würde somit fortfahren und eine Niederwerfung des Vergessens machen.

Wenn die fehlerhafte rakʿa eine der zwei ersten war, so macht man die Niederwerfung vor dem salām (qablī), wenn man sich an das Auslassen nach Ende der dritten rakʿa erinnert. Wenn die fehlerhafte rakʿa eine von den zwei letzten oder eine von den zwei ersten ist, und man sich vor Ende der dritten rakʿa daran erinnert, so macht man die Niederwerfung nach dem salām (baʿdī).

Studiere Al-Akhdari

Wie man sehen kann, sind die Regeln für das Vergessen sehr detailliert und erfordern daher ein genaues Studium. Ein ausgezeichnetes Werk um all diese Regeln zu erlernen ist die Kurzassung von Al-Akhdari (Muḫtaṣar al-Aḫdarī) welches hier in unserer Online Academy kostenlos durchgenommen werden kann.

http://seekershub.org/ans-blog/2014/02/13/how-does-one-correct-missing-a...

Quelle(n):

SeekersHub:
http://seekershub.org/ans-blog/2014/02/13/how-does-one-correct-missing-an-obligatory-action-of-the-prayer-maliki/

Tags: